Prof. Dr. med. Hans Köhler

Hans Köhler hat Medizin in Gießen studiert.
Von 1970-1971 war er Assistenzarzt der Chirurgischen Abteilung der Nordseeklinik Westerland/Sylt, 1971 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätskliniken Mainz. 1978 erfolgte die Habilitation mit dem Thema "Klinische Pharmakologie der kolloidalen Volumenersatzmittel bei eingeschränkter Nierenfunktion".

Wissenschaftliche Schwerpunkte ab 1980: Die Bedeutung der antigenspezifischen T-Zellantwort für die Kontrolle von Infektionen bei Immunsupprimierten (Urämie, Dialyse, Transplantation), Molekulare und genetische Grundlagen des urämischen Immundefektes, Inflammation und Atherosklerose bei Niereninsuffizienz und arterieller Hypertonie, neue Verfahren zur Urinanalyse.

1993 Ablehnung eines Rufes als Direktor der Inneren Medizin V - Nephrologie an der Charité, Berlin
1993-2007 Direktor der Klinik für Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar
2004-2009 Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums des Saarlandes
2010-2012 Berater des Saarländischen Ministeriums für Gesundheit und Verbraucherschutz

Zum Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar