Migräne

Therapie akuter Migräne-Attacken mit nicht- steroidalen Antirheumatika oder Triptanen – eine Netzwerk-Metaanalyse


Prof. Dr. Hans-Christoph Diener, Essen

Mit einem Kommentar des Autors
In einer Netzwerk-Metaanalyse von 88 Studien hatte Eletriptan die beste Wirksamkeit und Ibuprofen die beste Verträglichkeit bei der Behandlung akuter Migräne-Attacken.

Leichte und mittelschwere Migräne-Attacken werden nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie mit nicht-steroidalen Antirheumatika oder Acetylsalicylsäure behandelt. Bei Attacken, die auf diese Therapie nicht ausreichend ansprechen oder bei Unverträglichkeit kommen Triptane zum Einsatz. In der Zwischenzeit gibt es viele randomisierte Studien, die die einzelnen Substanzen entweder gegen Placebo oder gegeneinander untersuchen. Die Autoren aus China führten aus diesem Grund eine systematische Literaturrecherche und eine Netzwerk-Metaanalyse durch.

In die Metaanalyse gingen 88 randomisierte Studien ein. Unter anderem wurden ausgewertet: Schmerzfreiheit nach zwei Stunden und Nebenwirkungen. Erfasst wurden Acetylsalicylsäure, Ibuprofen, Diclofenac und die Triptane Almotriptan, Eletriptan, Naratriptan, Rizatriptan, Sumatriptan und Zolmitriptan.

Alle Analgetika und Triptane sind einer Behandlung mit Placebo bezüglich des Endpunktes Schmerzfreiheit nach zwei Stunden überlegen. Die 95%-Konfidenzintervalle der Wirkung bezüglich Kopfschmerzfreiheit nach zwei Stunden überlappen sich. Numerisch sind in der Gruppe der Triptane Rizatriptan und Eletriptan am besten wirksam. Die Wirkung der Triptane ist mit der von Diclofenac, Ibuprofen und Acetylsalicylsäure vergleichbar. Bei den Nebenwirkungen schneiden Ibuprofen, Eletriptan und Diclofenac am besten ab. Die höchsten Nebenwirkungsraten haben Acetylsalicylsäure und Naratriptan.

Kommentar

Metaanalysen sind eine gute wissenschaftliche Methode, um Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Therapien zu vergleichen, wenn es eine große Zahl von Vergleichsstudien gibt. Der Vergleich von Acetylsalicylsäure, nicht-steroidalen Antirheumatika und Triptanen zeigt, dass sie ähnlich wirksam sind. Tendenziell am besten wirksam sind Eletriptan und Rizatriptan. Alle Migränemittel werden relativ gut vertragen. Das beste Verträglichkeitsprofil hat Ibuprofen. Die Ergebnisse der Metaanalyse entbinden den behandelnden Arzt allerdings nicht davon, für den einzelnen Patienten die Substanz herauszufinden, die das beste Verhältnis von Wirksamkeit bezüglich Schmerzfreiheit nach ein oder zwei Stunden und Verträglichkeit hat. Die fixe Kombination aus Sumatriptan und Naproxen (in Deutschland nicht zugelassen) ist einer Monotherapie mit Triptanen nicht überlegen, hat allerdings die kombinierten Nebenwirkungen beider Substanzen.

Quelle

Xu H, et al. Network meta-analysis of migraine disorder treatment by NSAIDs and triptans. J Headache Pain 2016;17:113.

Arzneimitteltherapie 2017; 35(06)